• Peter Buser

Ausserordentliche Einladungen als Gesprächspartnerinnen an das philosophische Symposium "

!!!!!!!! Ausserordentliche Einladungen als Gesprächspartnerinnen an das philosophische Symposium "Ein Spielzeug sei das Weib dem Manne" vom 7.Dezember 2019 in Basel!!!!!!!!


Wie die Assistentin von Regierungspräsidentin Elisabeth Ackermann brieflich mitteilt, kann ihre Chefin meiner Einladung an das Symposium nicht folgen. Ich hatte sie als Ersatz für Martin Walser als Gesprächspartnerin eingeladen.

Der Brief von Frau Jacqueline Furrer tönt so, als würde es Frau Ackermann bedauern, den Termin nicht wahrnehmen zu können. Wenn das kein Fortschritt ist…

Wir haben beschlossen, ersatzweise folgende Damen einzuladen, die gemäss Verlautbarungen ebenfalls Anstoss am Symposium nehmen:

Frau Karin Müller, Intendantin Tele Basel Frau Mélanie Honegger, Redakteurin BAZ Basel

Frau Franziska Schutzbach können wir bedauerlicherweise deshalb nicht einladen, weil sie sich von mir auf Anhieb von der Gegenstandslosigkeit ihrer Kritik hat überzeugen lassen. Sie hat sich in Verleugnung ihres Namens gewissermassen schutzlos gemacht und bietet leider nicht Gewähr für ausreichende Haarborstigkeit.

Frau Müller und Frau Honegger werde ich heute, am Vortag des Symposiums, auch telefonisch einladen. Ich bin zuversichtlich.

29 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen