• Peter Buser

Kommentar zum Artikel (HCD / Buser) auf sport.ch vom 7. Juni 2020

Presseberichte über den Deliktfall HCD werden jedesmal ein Stücklein wahrer. Zum untenstehenden Artikel von heute 7. Juni 2020

1.'Flegel' habe ich Herrn Domenig nur in einem Zusammenhang genannt. Als er mich in einem Kommentar gegenüber einem Journalisten im Dezember in die Nähe eines Kinderschänders rückte und gleichzeig eine jungen Frau aus ärmlichen überseeischen Verhältnissen rassistisch beleidigte. 2. Domenig lügt, wenn er bestreitet, dass der HCD im letzten November CHF 3.175 Mio Spendengelder bekommen hat. 3. Domenig wurde noch letztes Jahr doppelt schriftlich darauf hingewiesen, dass der definitive Stiftungsname 'Buser World Music Forum' ist. Es wurde ihm gesagt, dass er als Fachanwalt wisse, dass Veröffentlichungen des Handelsregisters meist verspätet erfolgen. Alles Wichtige zum Fall findet sich auf meiner Website www.drbuser.com. Dort wird nächstens auch der volle Text des Sponsoring-Vertrags publiziert.


https://sport.ch/hc-davos/560062/naechste-runde-beim-hcd-knatsch-maezen-droht-mit-betreibung?fbclid=IwAR3V9tbGDBE4lLDkPN1SAtPLZTHnsIM5W-ZYbIqcuBg5Tw59jA1kXg9qIdI

9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

High Noon...

High Noon: Wenn eine Blick-Lüge plötzlich viel kostet Aufgrund verleumderischer und falscher Behauptungen gegen den 82-jährigen Vermögensverwalter und Kunstmäzen Peter Buser muss der Verlag Ringier Ge

Interessenten-Gemeinschaft gegen "Blick"

Interessenten-Gemeinschaft gegen "Blick" Wir vom Buser World Music Forum Gemeinnütziger Verein hätten zu einer Sammelklage gegen "Blick" aufgerufen. Es gibt in der Schweiz die Sammelklage aber (noch)

Facebook-Posts von Dr. Peter Buser

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Twitter Icon

© 2020