• Peter Buser

Kommentar zum Sonntagsblick-Artikel vom 22.12.2019 über Peter Buser

Lieber Tobias

ich habe Dir ja spontan das Du angeboten. Obwohl vom desaströsen Ringer-Verlag geschickt, schienst Du mir sympathisch.

Wir haben gerungen. Ganz in meine Menschenrechte einsetzen wolltest Du mich nicht. Du musst aus der Angst heraus nöseln, gegen einen verdienten Bürger allzu sehr abzufallen. Du schwelgst mit ach so peinlich vielen im Gefühl, ein toller Volksverdummer im Auftrag des süssen Frauensklaven Michael Ringier und Konsorten zu sein.

Geh doch mal zu einer anständigen Zeitung. In der Schweiz wären Weltwoche und NZZ eine gute Wahl. Dort könnest Du Dich der Pflicht entwinden, Dich mit einem heuchlerischen Halbkriminellen wie Marc Iseli gemein zu machen.

Doch halt! Das Attribut "halbkriminell" wertet diese witzeligitzelihafte und komplexgeplagte Wühlmaus noch auf. Sie ist einzig darauf aus, Menschen zu diskreditieren. Wie arm muss sie in ihrer Seele sein - wenn sie denn eine hat.

Wenn sie eine hat, ist sie aber lernfähig. Ich stelle ihr in diesen Tagen mich betreffende gute und schöne Artikel von 3 Schweizer Zeitungen vor, die ihr Vorbild sein können.


https://www.blick.ch/news/schweiz/sonntagsblick-besucht-den-umstrittenen-hcd-sponsor-peter-buser-ach-koennt-ich-doch-nur-reife-frauen-lieben-id15675812.html



12 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

High Noon...

High Noon: Wenn eine Blick-Lüge plötzlich viel kostet Aufgrund verleumderischer und falscher Behauptungen gegen den 82-jährigen Vermögensverwalter und Kunstmäzen Peter Buser muss der Verlag Ringier Ge

Interessenten-Gemeinschaft gegen "Blick"

Interessenten-Gemeinschaft gegen "Blick" Wir vom Buser World Music Forum Gemeinnütziger Verein hätten zu einer Sammelklage gegen "Blick" aufgerufen. Es gibt in der Schweiz die Sammelklage aber (noch)

Facebook-Posts von Dr. Peter Buser

  • Grey Facebook Icon
  • Grey Instagram Icon
  • Grey Twitter Icon

© 2020