• Peter Buser

Mitteilung an den Redaktor Roman Michel

Nach Lektüre Ihres gesamten Artikels stelle ich fest, dass Sie nicht im Geringsten recherchiert haben. Sie wiederholen die längst widerlegten Lügen. Muss ich persönlich mit Gabriela zu Ihnen kommen, damit sie Ihnen bestätigt, dass ich sie in keiner Weise unterdrücke und dass Seraina Degen diese Geschichte erfunden hat? Wie viele Frauen brauchen Sie, um endlich zur Kenntnis zu nehmen, dass ich keine einzige je unterdrückt habe? Müssen wir zusammen auf die Redaktion des SRF gehen und uns dort bestätigen lassen, dass das aufgenommene Material zwecks Vertuschung der Wahrheit von Seraina Degen vernichtet wurde?

Lesen Sie doch fünf Minuten über mich im Internet oder auf meiner Website www.drbuser.com. Wenn Sie das beharrlich nicht tun, machen auch Sie sich strafbar. Gebe ich Ihnen Anlass, mir auf diese Weise zu misstrauen? Seit sechzig Jahren vertrauen mir eine grosse Anzahl von Leuten. Ein Detail: Selbstverständlich habe ich im November an den HCD 3'175'000 CHF bezahlt. Wenn Domenig etwas anderes sagt, muss er dement sein. Als Anwalt weiss er doch, dass es auf ihn zurückfällt, wenn er auf diese plumpe Art lügt.




7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen